Geschichte

The Büez Büro

Der Verein The Büez entstand im Frühling 2005, als Christian Spieler und Ron Prêtre von der Stadt Luzern angefragt wurden, eine Bar auf der Parkanlage „Ufschötti“ zu betreiben. Die Stadt Luzern verfolgte damit zwei Ziele: Erstens sollte die „Ufschötti“ sauberer und sicherer werden. Zweitens wollte man Langzeitarbeitslosen eine Arbeit und Tagesstrukturen bieten, um ihre Chancen auf dem Ersten Arbeitsmarkt zu verbessern. Das Projekt „Ufschötti“ hat nicht nur beide Ziele erreicht, sondern auch einer neuen Idee den Weg geebnet:

Ein Projekt für Langzeitarbeitslose mit Berufserfahrung im Bürobereich (Kaufmännische Angestellte, Grafiker, Telefonisten) wurde während fünf Monaten ausgearbeitet. Es sollte ein für die Schweiz neuartiges Projekt sein, keine Scheinfirma, sondern ein Büro wie jedes andere auch. Ausserdem wollte man sich an jene zahlreichen Langzeitarbeitslosen richten, welche keine Handwerker sind oder aus gesundheitlichen Gründen nicht auf dem Bau oder in der Produktion arbeiten können. Das Büro soll ihnen eine Chance bieten, in ihren gelernten Beruf zurückzukehren.

Aufgrund des Erfolges im Büro und wegen der geäusserten Bedürfnisse der sozialen Institutionen in der Zentralschweiz entschloss sich der Verein, im Frühling 2007 ein weiteres Projekt nach demselben Konzept zu lancieren: das Hotel-Restaurant Sonnenberg. Analog zum Bürobetrieb in Luzern bietet das Projekt Hotel-Restaurant Sonnenberg rund 35 Stellen für junge und erwachsene Langzeitarbeitslose, welche ihre Fähigkeiten in der Gastronomie wieder auffrischen oder einen ersten Grundstein für eine spätere Lehre im Gastgewerbe legen möchten. Durch die Ausweitung von The Büez auf den Sonnenberg in Kriens ist der Bekanntheitsgrad dieses Arbeitsintegrationsprogramms stark gestiegen. Das anfangs noch lokale Angebot ist zu einem interkantonalen Projekt geworden.

Durch die Revision des Arbeitslosengesetzes am 1. April 2011 hat sich das Angebot des Vereins einschneidend geändert. Haben vor diesem Zeitpunkt vor allem langzeitarbeitslose Menschen am Arbeitsintegrationsprojekt teilgenommen, ist die Belegschaft heute sehr viel heterogener. So arbeiten wir heutzutage nicht nur mit der Sozialhilfe zusammen, sondern auch mit der Invalidenversicherung, der Arbeitslosenkasse, den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren und verschiedener Schulbehörden. Grundsätzlich sind alle arbeitsuchenden Menschen willkommen, welche im Ersten Arbeitsmarkt Fuss fassen wollen.

Daten und Fakten

Gründungsdatum Verein The Büez: 28.2.2006

  • Lancierung Projekt The Büez Büro: 1.5.2006
  • Lancierung Projekt Hotel Sonnenberg: 1.5.2007
  • Lancierung Projekt Waldschwimmbad: 1.5.2009 – 30.9.2009 (befristet auf eine Saison)

Seit der Gründung des Vereins The Büez 2006 haben über 1000 Menschen in einem der drei Projekte gearbeitet. Dabei haben über 30 Prozent der Personen, welche das Arbeitstraining beendet haben, dies mit einem Arbeitsvertrag in der Hand getan. Konkret: in den letzten fünf Jahren haben rund 350 Menschen nach dem Arbeitstraining beim Verein The Büez eine Stelle im Ersten Arbeitsmarkt gefunden.

Das Budget des Vereins The Büez beträgt rund drei Millionen Schweizer Franken. Der Verein ist vom Kanton Luzern als Nonprofit-Organisation zertifiziert und funktioniert nach den Regeln einer sozialen Unternehmung. Wir finanzieren uns zu 60% aus eigenen Dienstleistungen (Gastronomie, Hotellerie, Bürodienstleistungen) und zu 30% aus Beiträgen aus der öffentlichen Hand. 10% des Jahresbudgets werden durch Spenden und Gönner finanziert.